Die Erinnerungsgärten sind zu einer Gartenanlage umgestaltete Friedhofsflächen, innerhalb derer verschiedene Formen der Erd- und Urnenbeisetzungen möglich sind. Im Unterschied zu einer klassischen Friedhofsgestaltung liegen die Gräber nicht in Reihen, sondern die Bestattung erfolgt in der Landschaft, ganz individuell nach Auswahl der persönlichen Vorstellung.

Erinnerungsgärten präsentieren sich in verschiedenen Themenfeldern, die ökologische Aspekte der Natur harmonisch vereinen. Sie sind ganz besondere Ruhepole, an denen Menschen in friedlichem Ambiente ihrer Verstorbenen gedenken können. Alle Themenbereiche sind durch geschwungene Wegführungen verbunden und ermöglichen dem Friedhofsbesuchen einen bequemen Zugang zu den Erinnerungsstätten. Ebenfalls vorhanden sind Sitzmöglichkeiten.

Allen Bestattungsmöglichkeiten innerhalb des Gartens ist gemein, daß die dort erworbenen Grabstätten von einer Pflegeverpflichtung seitens der Angehörigen befreit sind. Mit dem Erwerb einer Grabstätte in den Erinnerungsgärten werden neben dem Nutzungsrecht für 25 Jahre auch das individuelle Grabzeichen und die Pflege für den gesamten Nutzungszeitraum erworben.

Rundum-Sorglos-Paket: mit einer einmaligen Zahlung sind alle Kosten für 25 Jahre abgedeckt!

Preisliste (PDF, 354 kB)

Text

Neue Wege gehen, auch wenn es um den letzten Weg geht...

Text

In einem Garten werden wir uns eines Tages wiedersehen...

Text

Erinnerung ist eine Blüte, die im Herzen nicht welkt...

Küstengarten

Leuchtturm - Küste - Leuchtende Gräser

Der Küstengarten wendet sich vor allem an Menschen, die die Küste und das Meer geliebt und eine Vorliebe für maritimes Flair haben. Im Mittelpunkt steht der Leuchtturm. Dieser gibt den Menschen Orientierung, Zuversicht, Sicherheit und Schutz.

Im Zusammenspiel unterschiedlicher Wuchshöhen und Blatttexturen ergibt sich eine zugleich beruhigende, aber auch spannungsreiche Atmosphäre. Mit der Gestaltung der Grabmale wird in dem Küstengarten ebenfalls die maritime Linie verfolgt.

Spuren des Lebens

Kalkstein - Spuren - Lavendel

Jeder Mensch hinterlässt Spuren, die es zu bewahren gilt. In Form einer Gedenkmauer wird das Leben nachgezeichnet. Wo Steine liegen, haben Menschen gewirkt. Als "Spuren des Lebens" ziehen sich Trockenmauern aus Kalkstein durch den Erinnerungsgarten. Hieraus ergeben sich höher gelegene Grabflächen.

Als Erinnerung an die Verstorbenen erfolgt eine Beschriftung direkt auf der Mauer. Die Bepflanzung erfolgt im mediterranen Stil oder in der Art eines Steingartens. Im Sommer duftet der Lavendel und die Polsterstauden blühen.

Bauerngarten

Rustikale Üppigkeit - Spalierobst - Lebhafte Staudenbeete

Der "Bauerngarten" ist für Menschen, die das gute Landleben zu schätzen wissen, eine rustikale Gestaltung lieben und eine Vorliebe für üppiges Pflanzenwachstum haben.

Typische Gestaltungsmerkmale sind Staketenzäune, reichlicher Einsatz von insektenfreundlichen Blatt- und Blütenstauden, sowie Zwiebelpflanzen. Auch Spalierobst darf nicht fehlen. Die Grabmale passen sich der Gestaltung des Bauerngartens an.

Garten der Lichter

Lichter - Harmonie - Wärme

Licht spielt im Leben eines jeden Menschen eine große Rolle. Licht bietet Orientierung, vermittelt Wärme und Hoffnung; ein Lichtschein in dunkler Nacht ist ein positives Signal.

Mit dem "Garten der Lichter" wird dem Licht von Gedenkkerzen besondere Bedeutung gegeben. Es dominieren immergrüne Bodendecker und wertvolle Schmuckgehölze.

Naturgarten

Natur - Jahreszeiten - Staudenvielfalt

... eine Landschaft geprägt vom Wechsel der Jahreszeiten in einer naturbelassenen Umgebung.

Das Kommen und Gehen der Staudenpflanzen, die Vielfalt bei Formen und Farben schafft besonders für Naturliebhaber eine wünschenswerte Atmosphäre. Naturbelassener Schiefer zeugt von der Individualität der hier beigesetzten Verstorben.

Pfade der Erinnerung

Grün - Hoffnung - Zuversicht

Einen großen Teil des Lebensweges gehen wir zusammen, dann verabschieden wir uns in verschiedene Richtungen. Auf den "Pfaden der Erinnerungen" gehen die gemeinsamen Erlebnisse nicht verloren.

Die Farbe Grün steht wie keine andere Farbe für die Hoffnung. Verschiedene Bodendecker sorgen für eine dauerhaft attraktive Begrünung auf den Grabstätten. Als Grabmale sind Liegesteine mit namentlicher Beschriftung vorgesehen.

Friedhof Hamburg Altona

Hamburgs ersten Erinnerungsgarten finden Sie in Hamburg-Altona, auf dem Hauptfriedhof. Konzipiert und gebaut wurde der Erinnerungsgarten von der Friedhofsgärtnerei Rehder GmbH, in enger Kooperation mit der Friedhofsgärtner Genossenschaft Hamburg eG und der Friedhofsverwaltung.

Übersichtsplan:

Lage / Anfahrt

Friedhof Hamburg Altona
Lageplan
Lageplan des Erinnerungsgartens Friedhof Altona

Dieser Erinnerungsgarten befindet sich in unmittelbarer Nähe des Seiteneingangs im Hellgrundweg (direkt am HSV-Stadion). Sie haben dort sehr gute Parkmöglichkeiten.

Ihr Friedhofsgärtner für die Erinnerungsgärten Friedhof Altona:

Friedhofsgärtnerei Rehder GmbH
Stadionstraße 7
22525 Hamburg

Telefon: 040 / 83 78 00
E-Mail: info@lars-rehder.de

Wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Gespräch über alle Möglichkeiten!

Orte der Erinnerung schaffen...

  • Sie möchten Beratung an Ort und Stelle?
  • Sie möchten Informationen zu Kosten und Leistungen?
  • Sie möchten wissen, ob ein bestimmter Platz reserviert werden kann?

Sprechen Sie mit uns über Ihre Vorstellungen, Fragen und Wünsche!

Wir und unsere Partnerbetriebe (Bestatter und Steinmetze) sind gerne für Sie da!

Friedhofsgärtner Genossenschaft Hamburg eG
Alsterdorfer Straße 573
22335 Hamburg

Telefon: 040 / 50 42 95
Telefax: 040 / 59 34 95
E-Mail: info@fgh-hh.de

Kontaktanfrage öffnen